Bwoom-Contemporary
Galerie für moderne & zeitgenössische Kunst
Home Premium Angebote / Offers Versandkosten / Shipping AGB Impressum


Bwoom-Gallery




Robert Longo
Druckgrafiken:



Druckgrafik Musik


O.T. (Johnny Mnemonic) Serigrafie LON01


-------------------------------------------------------------------------------------


Robert Longo Biografie:

Robert Longo * 7. Januar 1953 in Brooklyn, New York City, USA


Kindheit und Jugend:
Seine Kindheit verlebte Robert Longo in Long Island (Staat New York). Früh entwickelte sich seine Begeisterung für die Massenmedien die dann sein späteres Werk wesentlich beeinflussen sollte.

Kunststudium:
Robert Longo studierte vorerst an der University of North Texas, Denton, jedoch ohne hier sein Studium abzuschliessen. Ab 1971 beginnt sein Kunstunterricht bei Leonda Finke, 1972 wird ihm dann ein Stipendium erteilt das ihn nach Florenz an die Accademia di Belle Arti nach Italien führt. Nach seiner Rückkunft in New York studiert Robert Longo an der Art School des Buffalo State College bis zu seinem Studienabschluss als Bachelor of Fine Arts in 1975.

Erste Erfolge: Nachdem seine bis zur Perfektion detailgetreu ausgeführten Zeichnungen sowie seine ersten Videoinstallationen durch die 70er Jahre hindurch Aufmerksamkeit erregten, erhielt Longo im Jahre 1979 seine erste Einzelausstellung "Boys Slow Dance" in New York. Longo wurde von seiner Komilitonin Cindy Sherman inspiriert, dies führte zur Vertiefung bes. der Fotografie und weiterer Videoperformances.

Weitere Erfolge: Es folgten zahlreiche Gemeinschafts- und Einzelausstellungen, darunter eine erste Einladung zur Documenta 7 in Kassel 1982.

Internationale Anerkennung: Robert Longo wurde 2005 der Kaiserring der Stadt Goslar verliehen.

Werk: Robert Longo ist als Multimediakünstler in zahlreichen Bereichen der bildenden Kunst beheimatet, hier sind besonders die superrealistische Kohlezeichnungen hervorzuheben, ebenso die Video-, Film- und Multimediawerke, Fotografien sowie Druckgrafiken.
Kennzeichnend für Longos Werk ist auch die Gestaltung von Serien, hier sei die Serie der Black Flags, teils bis zur Unkenntlichkeit verformte und schwarz übermalte US-Flaggen, hervorgehoben. Robert Longo kann heute zu den Grössten der US-Amerikanischen Kunstwelt gezählt werden, sehr zahlreiche Gemeinschaftsausstellungen, u. A. mit Andy Warhol, Cindy Sherman und John Baldesarri unterstreichen diesen Status. Longos Werke befinden sich in bedeutenden Sammlungen, so u. A. auch in den Museumssammlungen des Albertina (Wien), MMK (Frankfurt), Centre Pompidou (Paris),  Tate Britain (London) u.v.m. Robert Longo lebt heute in New York.



Einzelausstellungen (Auswahl):

2017:   Robert Longo, Sara Hildén Art Museum, Tampere (Finnland)

Robert Longo - The Destroyer Cycle, Metro Pictures Gallery, New York (USA)

Robert Longo - Let the Frame of Things Disjoint, Galerie Thaddaeus Ropac, London (UK)

2016:   Robert Longo - Luminous Discontent, Galerie Thaddaeus Ropac, Paris (F)

2015:   Robert Longo - Drawings, Galerie Michael Haas, Berlin (D)

Robert Longo - The Invention of Zero, Galerie Hans Mayer, Düsseldorf (D)

2014:   Robert Longo - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

Robert Longo - Furies, Beast and Servants, Galerie Thaddaeus Ropac, Salzburg (Österreich)

2013:   Robert Longo - Black and White, Galerie Fluegel-Roncak, Nürnberg (D)

2012:   men in the cities, in camera galerie, Paris (F)

2011:   God Machines, Galerie Thaddaeus Ropac, Paris (F)

Robert Longo - Mysterious Heart, Galería Soledad Lorenzo, Madrid (E)

2010:   Robert Longo - Kunsthalle Weishaupt, Ulm (D)

2009:   Robert Longo - No Wave, SAKS, Geneva (CH)

Dancing with chains on - Galerie Hans Mayer, Düsseldorf (D)

Surrending the Absolutes - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

2008:   Robert Longo: nights bright days, Margo Leavin Gallery, Los Angeles (USA)

Robert Longo - Galería Soledad Lorenzo, Madrid (E)

2007:   Children of Nyx - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

2006:   Robert Longo - Galerie Daniel Templon, Paris (F)

Robert Longo - Monster Waves, Carl Solway Gallery, Cincinnati (USA)

2005:   Robert Longo - deep Silence, Mönchehaus Museum, Goslar (D)

Robert Longo - Men in the Cities, Greenfield Sacks Gallery, Santa Monica (USA)

2004:   Robert Longo - Our sickness of reason created monsters - The Colossus, Galerie Pièce Unique, Paris (F)

Robert Longo - Edition Schellmann, München (D)

2003:   Robert Longo - Lust of the Eye, Galería Soledad Lorenzo, Madrid (E)

2002:   Robert Longo - The Freud Drawings, Museen Haus Lange / Haus Esters, Krefeld (D)

Robert Longo - Galerie Steinek, Wien (Österreich)

2000:   Robert Longo - Superheroes, LipanjePuntin Artecontemporanea - Triest (I)

1997:   Robert Longo - Magellan, Metro Pictures Gallery, New York (USA)

Robert Longo - Magellan, Kunsthalle Rotterdam (NL)

1993:   Robert Longo - Bodyhammers: Cult of the Gun, Metro Pictures Gallery, New York (USA)

1992:   Robert Longo - When Heaven and Hell Change Places, Galerie Hans Mayer, Düsseldorf (D)

1991:   Robert Longo - Kunstverein Hamburg (D)

Robert Longo - Galerie Daniel Templon, Paris (F)

1990:   Robert Longo - Black Flags - Metro Pictures Gallery, New York (USA)

Robert Longo -
Galerie Daniel Templon, Paris (F)


1989:   Robert Longo - Los Angeles County Museum of Art - LACMA, Los Angeles (USA)

1988:   Robert Longo - The Menil Collection, Houston, Texas (USA)

1987:   Robert Longo - Galerie Daniel Templon, Paris (F)

1986:   Robert Longo - Steel Angels, Part II - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

Robert Longo - Steel Angels, Part I - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

Robert Longo - sequences, men in the cities - University Art Museum, California State University, Long Beach, Kalifornien (USA)

1985:   Robert Longo - Temple of Love - Brooklyn Museum of Art, New York City (USA)

1984:   Robert Longo - drawings & reliefs - Akron Art Museum, Akron (USA)

1983:   Robert Longo - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

1981:   Robert Longo - Men in the Cities - Metro Pictures Gallery, New York City (USA)

1979:   Robert Longo - Boys Slow Dance - The Kitchen, New York City (USA)

1976:   Robert Longo - Object Fiction (A Situation Of Props) - Hallwalls at The Church, Buffalo, NY (USA)

-------------------------------------------------------

Robert Longo war 1982 auf der documenta 7 und 1987 auf der documenta 8 in Kassel vetreten.

-----------------------------------------------------------------------









Index Galerie